Durchführung der HPV-Impfung in Oberösterreich

Ab 1.Februar 2014 wird die Impfung gegen Humane Papillom Viren (HPV) in das österreichische Impfkonzept aufgenommen.

 

Gemäß dem österreichischen Impflan wird die Impfung für alle Mädchen und Buben ab dem vollendetem 9.LJ empfohlen.

Vom vollendeten 9. bis zum vollendeten 12.LJ sind 2 Teilimpfungen im Mindestabstand von 6 Monaten für einen vollständigen Impfschutz notwendig. Für alle älteren Impflinge (ab dem vollendeten 12.LJ)  gilt ein dreiteiliges Impfschema: zwei und sechs Monate nach der Erstimpfung.

  • Für alle Schulkinder in der 4.Schulstufe wird die Impfung kostenfrei im Rahmen von Schulimpfungen ab dem Herbst/Wintersemester 2014 durchgeführt, damit die Impfungen in einem Schuljahr abgeschlossen werden können. 
  • Zusätzlich wird dieImpfung für alle Kinder vom vollendeten 9.LJ bis zum vollendeten 12.LJ (=12. Geburtstag) an den Sanitätsdiensten der Bezirkshauptmannschaften und den Gesundheitsämtern der Magistrate kostenlos angeboten. Als Zeitpunkt für die Insannspruchnahme gilt der Zeitpunkt der ersten Teilimpfung.
  • Während der Einführungsphase können sich auch Jugendliche vom vollendeten 12.LJbis zum vollendeten 15. LJ(=15.Geburtstag) zu einem Selbstkostenpreis von 40 Euro an den Sanitätsdiensten/Gesundheitsämtern der Bezirksverwaltungsbehörden impfen lassen. Das Impfhonorar übernimmt das Land OÖ. Als Zeitpunkt für die Inanspruchnahme gilt der Zeitpunkt der ersten Teilimpfung. 

Quelle: www.land-oberoesterreich.gv.at